Viel Papier für wenig Neues

Morgen wählt die Hamburgische Bürgerschaft den ersten Bürgermeister und setzt aller Voraussicht nach die rot-grüne Koalition fort. Auf über 200 […]

Mehr Sicherheit – weniger Kontrolle

Mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum lehnen wir Jungen Liberalen entschieden ab. Nur mehr Polizistinnen und Polizisten auf den Straßen erhöhen unsere Sicherheit.

Freiheit durch Sicherheit?

Am 22. Januar sprachen Carl Cevin-Key Coste und Stephan Thomae, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten, über unseren Rechtsstaat. Die Jungen Liberalen Hamburg nehmen das Gespräch als Anlass, eine Stärkung der Freiheitsrechte der Bürger*innen zu fordern.

Umweltschutz durch ÖPNV-Ausbau und Recycling

Die JuLis fordern den Ausbau aller öffentlichen Verkehrsmittel. Auch eine Verbesserung der Abfallwirtschaft gehört zu ihrem Maßnahmenpaket. Nur so kann der Klimawandel als eine der größten Herausforderungen dieses Jahrhunderts begegnet werden.

Ein Podium an jeder Schule

Die JuLis setzen sich dafür ein, dass Schüler*innen ab Klassestufe 9 verstärkt die Gelegenheit bekommen, politische Jugendorganisationen kennenzulernen. Im Fokus steht die Entstehung einer Debattenkultur an Schulen.

Hamburg digitalisieren

Ein Leben ohne Internetzugang ist heute kaum noch denkbar. Dennoch lässt der Ausbau digitaler Technologien wie Glasfaser und LTE in Hamburg zu wünschen übrig. Die Jungen Liberalen möchten das ändern.

Junge Liberale Hamburg: Wahlrecht ab Null

Warum sollten Kinder und Jugendliche, die Woche für Woche demonstrieren gehen, nicht wählen dürfen? Ist dies doch tausenden Erwachsenen schon […]