Auslagenerstattungen

Wie läuft die Erstattung einer Auslage ab?


  1. Antrag nach § 6 Abs. 1 FO. “Antrag auf Bewilligung” [Vrstl. 5 Min.]
    1. Dieser Antrag wird gestellt, um zu prüfen, ob ein Budget für eine Auslage vorhanden sind.
      1. Dieser Antrag wird vor dem betreffendem Kauf gestellt.
  2. Antrag nach § 6 FO. “Erstattung von Auslagen”
    1. Nachdem der Antrag nach § 6 Abs. 1 Fo. genehmigt wurde, wird ein Aktenzeichen bekannt gegeben. Nun kann die Beantragung der Erstattung erfolgen.
      1. Hier benötigst du deinen Beleg.
  3. Erstattung
    1. Es ist der Erstattungshinweis im Antrag nach § 6 FO. “Erstattung von Auslagen” zu beachten.

⚠️ Transparenz-Hinweis

  1. Anträge zur Erstattung von Auslagen, die ohne eine Bewilligung vor dem Datum eines Kaufes eingereicht werden, können unbegründet abgelehnt werden. In diesem Fall trägt der Debitor die Kosten.
  2. Wird ein Kauf wiederholt, bereits vor Bewilligung einer Auslagenerstattung getätigt, wird nach der ersten Anmahnung ein Straf-Abzug auf alle folgenden Käufe i. H. v. 15 % des Gesamterstattungspreises abgezogen.
  3. Waren und Dienstleistungen können nur rückerstattet werden, sofern diese vollständig im Besitz der JuLis HH ist bzw. diese bereits vollständig erbracht worden sind.
  4. Erstattungen von Auslagen erfolgen jeweils zum ersten und drittem Mittwoch eines Kalendermonats.

FAQ

  1. Ich habe den Antrag auf Bewilligung nicht vor dem Kauf gestellt, kann ich noch einen Antrag auf Erstattung einer Auslage stellen?
  2. Ich habe keine Möglichkeit, den Beleg korrekt zu scannen. Wie kann ich diesen alternativ einreichen?
    • In diesem Fall sende bitte den Beleg mit folgender Adressierung an die Landesgeschäftsstelle oder überreiche den adressierten Brief händisch dem Landesschatzmeister. Achte dabei auf die Antragsfristen.
      • Junge Liberale Hamburg
        c/o [AKTENZEICHEN] – FDP
        Hopfenmarkt 31
        20457 Hamburg