Wahlkampf auf der großen Leinwand!

FDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl Marie-Agnes Strack-Zimmermann zu Gast im Cinemaxx Dammtor. Vortrag und Diskussion mit Svenja Hahn, Hamburgs einziger Europaabgeordneten.

Hamburg, 27. Mai 2024: Die Jungen Liberalen Hamburg laden zu einer spannenden Diskussion mit Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann ein, der FDP-Spitzenkandidatin für die bevorstehende Europawahl am 09. Juni 2024. Auch Svenja Ilona Hahn, Platz 2 auf der Bundesliste der Liberalen und derzeit die einzige Hamburgerin im Europäischen Parlament, ist mit von der Partie.

Geplant ist ein Vortrag über die aktuell bewegendsten Themen aus dem Europawahlkampf und es geht um die Frage, weshalb Europa eigentlich so wichtig ist. Hahn findet dazu klare Worte: „Wir kämpfen erneut für ein modernes und liberales Europa, das sich gegen die Autokratien dieser Welt behauptet, unsere Demokratie verteidigt und jungen Menschen Chancen schafft!“.

Der Eintritt ist frei, es sind alle Interessierte herzlich eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist am 27. Mai 2024 um 12:30 Uhr im Cinemaxx Dammtor (Dammtordamm 1, 20354 Hamburg). Anmeldungen sind auf der Website der JuLis Hamburg möglich.

Junge Liberale Hamburg wählen neuen Landesvorstand

Bo Müller (27) als Landesvorsitzender im Amt bestätigt. Start in den Europa- und Bezirkswahlkampf. Junge Liberale Hamburg für Senkung der Grunderwerbssteuer.

Hamburg, 10. Februar 2024: Die Jungen Liberalen Hamburg wählten auf ihrer Landesmitgliederversammlung einen neuen Landesvorstand. Als Landesvorsitzender wurde Bo Müller (27) aus Altona mit 88 % im Amt bestätigt, dieser steht bereits seit Sommer 2023 an der Spitze des Vereins. Zu seiner Wahl sagt er „Wir Liberale laufen nicht vor Verantwortung weg, wir halten zusammen und treten ein für eine Welt, die von Respekt Toleranz und Solidarität geprägt ist. Wir sind als Verband gut für die kommenden Wahlen aufgestellt, denn eins ist sicher: Unser Land braucht die Stimme der liberalen Demokratie mehr denn je.“

Müller stieß am 11. Januar 2024 vor der AfD-Zentrale gemeinsam mit den Hamburger Jusos, der Jungen Union und der Grünen Jugend deutschlandweit als erstes die große Protestwelle gegen Rechtsextremismus los. Eine Woche später gingen am 19. Januar 2024 mehr als 180.000 Menschen in der Innenstadt auf die Straße, um zu demonstrieren.

Neben den Wahlen zum Vorstand beschlossen die JuLis mit ihrem Leitantrag ein Programm zur Stärkung der Hamburger Wirtschaft. Clemens Dorsel (27), neuer Landesprogrammatiker, sagt dazu: „Mit dem Wachstumschancengesetz will der Bund steuerliche Entlastungen für Unternehmen in diesen wirtschaftlich schweren Zeiten schaffen. Hamburg muss da jetzt nachziehen!“. Konkret fordern die JuLis eine Senkung des Gewerbesteuerhebesatzes, den Abriss und Neubau der Köhlbrandbrücke oder eines Ersatztunnels und mehr Förderungen für klimaneutrale Wirtschaft im Hamburger Hafen.

Annett Wicher (30) wurde als stellvertretende Landesvorsitzende wiedergewählt. Peer Fischer (21) übernimmt das Amt des Pressesprechers. Neuer Schatzmeister ist Conrad Reichel (18). Den Landesvorstand komplettieren als Beisitzer Charlotte Schnitzler (25), Sophia Schwarz (19), Felix Fersterer (20) und Emelie Borgert (20). Zudem wurde Phillip Nuhn (32) vom Landesvorstand in seiner ersten Sitzung kooptiert.