JuLis Hamburg fordern Revolution des deutschen Bildungssystems

Hamburg, 12.07.23. Die Jungen Liberalen (JuLis) Hamburg hielten am Sonntag, den 09.07.23, die dritte Landesmitgliederversammlung des Jahres ab.

Der einstimmig beschlossene Leitantrag unter dem Titel „Liberal education 4.0 statt Note 4.0” umfasst viele Reformen des deutschen Schulsystems.

Dazu erklärt der stellv. Landesvorsitzende für Programmatik und Beisitzer im Landesvorstand der FDP, Aaron Wilhelmi (19):

„Unser Bildungssystem in Deutschland muss dringend grundlegend reformiert werden. Trotz der guten Arbeit von Bildungsministerin Stark-Watzinger passiert zu wenig, weil die Länder blockieren.
Mit unserem Antrag legen wir die Kompetenzen in der Bildungspolitik auf den Bund, schaffen aber gleichzeitig größtmögliche Autonomie für Schulen. Vor allem aber gelingt es uns, Reformen ganzheitlicher zu denken und mit vielen mutigen Ideen für die beste Bildung von morgen zu kämpfen.“

Bo Müller (27), Landesvorsitzender der JuLis Hamburg, erläutert:

„Unter anderem sollten wir Künstliche Intelligenz als Chance und nicht als Gefahr für das Bildungssystems sehen. Und so radikal, wie künstliche Intelligenz den Arbeitsmarkt verändert, verändert KI auch das Lernen. Die aktuellen Inhalte in deutschen Schulen müssen schonungslos hinterfragt werden und an den aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Zudem fordern wir die Abschaffung des Beamtentums für Lehrerinnen und Lehrer, denn Verbeamtungen begraben das Leistungsprinzip unter Lehrkräften in starren Gehaltsklassen und ein Aufstieg im Beruf ist kaum möglich. Wir wollen dadurch auch strukturschwachen Schulen ermöglichen, mit höherer Vergütung attraktiver zu werden. Zudem wollen wir das Lehramtsstudium dual gestalten, um die Qualität und den Praxisbezug zu erhöhen.“

Außerdem wählten die JuLis Marthe Dahlinger (20) und Hadi Al-Wehaily (21) zu ihren neuen Ombudspersonen.

Seit der vergangenen Landesmitgliederversammlung wurden in der FDP-Hamburg fünf Landesfachausschussvorsitzende mit JuLis besetzt und ein Landesarbeitskreis mit der Leitung von Emelie Borgert (19) gegründet. Zudem sind die JuLis mit der Gründung des Bezirksverbands Harburg unter der Spitze von Benedict Schulz (19) nun in allen sieben Bezirken vertreten.

Ansprechpartnerin für Medien